Virtuelle Mailboxen – Postfix

Bei einer Vielzahl von E-Mail Accounts ist es üblich virtuelle Benutzer und virtuelle Mailboxen zu verwenden. Nicht jeder Mail Account benötigt somit einen eigenen Shell-Account. Folgende Optionen müssen hierzu in der main.cf angegeben werden.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
virtual_mailbox_domains = /etc/postfix/virtual_domains
virtual_mailbox_base = /var/mail/vhosts
virtual_mailbox_maps = hash:/etc/postfix/vmailbox
virtual_alias_maps = hash:/etc/postfix/virtual_alias
virtual_minimum_uid = 100
virtual_uid_maps = static:5000
virtual_gid_maps = static:5000
virtual_transport = dovecot
dovecot_destination_recipient_limit = 1
mailbox_size_limit = 0

In diesem Fall werden alle Mailboxen von einem einzelnen Benutzer mit der UID/GID verwaltet. Dieser Benutzer sollte über keinen direkten Login verfügen.

1
2
groupadd -g 5000 vmail
useradd -s /usr/sbin/nologin -u 5000 -g 5000 vmail

Der Benutzer vmail benötigt nun noch entsprechende Verzeichnis-Rechte

1
chown -R vmail:vmail /var/mail/vhosts

Da ich bereits in der Postfix Konfiguration unter mydestination meine Domains angegeben habe, muss ich in /etc/postfix/virtual_domains keine Angaben machen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Ich bei Twitter